Nimax Gustav, Ingenieur
Luxemburg - Ransbach (Deutschland)


Historique - Geschichtlicher Überblick
 
 

Gustave Nimax, ingénieur (* 2.4.1848 Luxemburg, Sohn von Christian Nimax, Kaufmann)

   
8.1863 Gustav Nimax, Luxemburg, 1. Preis IV. Klasse Gewerbeschule
  Gustav Nimax, Athénée, Luxembourg
1866 Polytechnikum Zürich
   
1869 Gustav Nimax, Ingenieur, Zürich
1869, 1872 Gustav Nimax, Konstrukteur der Kölnischen Maschinenfabrik, Bayenthal
   
1873 Geburt von Gustav Leonard Nimax in Herne, Sohn von Gustav Nimax sr
   
1876 Gustav Nimax, Ingenieur in Essen, R.--B. Düsseldorf
   
1880 Gustav Nimax wird erster Konstrukteur für Bergwerks- und Hüttenmaschinen an der Maschinenbauanstalt in Kalk
1885, 91 Maschinenbau-A.-G. Humbolt, Kalk
1885 Nimax, Direktor der Maschinenfabrik Stollwerck, Köln (?)
   
1889 Bericht von G. Nimax, Ransbach, über die chemische Enthärtung des Speisewassers: chemischen Grundlagen der Wasserreinigung, Kalk-Soda-Reinigungsverfahren der Firma Humboldt
   
1.5.1893

Gründung

Mosaik- und Plattenfabrik Ransbach

durch

u.a. durch Gustav Nimax sr

 

Herr Nimax war mit den Simons befreundet, war Erbauer, Mitinhaber und oberster Leiter der Fabrik.  

   
2.10.1897 Heirat von Ingenieur Gustav Leonard Nimax und Anna Johanna Wilgert
1900

Mosaik- und Plattenfabrik Ransbach GmbH

Geschäftsführer Felix Simons ist ausgeschieden

Dem Ingenieur Gustav Nimax jr., Kaufmann Arnold Nimax und Betriebsdirektor K. H. Knödgen, alle in Ransbach, ist Prokura erteilt.

(Tonindustrie-Zeitung V. 24)

   
21.9.1906 Tod von Gustav Nimax senior, Direktor der Mosaik- und Plattenfabrik Ransbach, im Alter von 58 Jahren
   
   
1906 VDI Zeitschrift - Volume 50 - Page 1689
   
 
 

 

3.12.1911

Gründung der Wandplattenfabrik Engers G.m.b.H.

Geschäftsführer:

  • Kaufmann Otto Nimax, Hamburg
  • Fabrikdirektor Arnold Nimax, Ransbach
   
1912 - 1957

Arno Nimax, + 19.8.1957

Direktor der Wandplattenfabrik Engers G.m.b.H.


   
   
1912 Die Vertretungsbefugnisse des Geschäftsführers Arnold Nimax sind erloschen

Gustav Nimax jr wird Geschäftsführer

   
1914 An Stelle des Kaufmanns Otto Nimax ist Direktor Gustav Nimax, Ransbach, Geschäftsführer der Wandplattenfabrik Engers G.m.b.H. geworden
   
  Einige Zeit vor dem Weltkriege von 1914/18 war die Jagd im Ransbacher Wald im Besitze der Familie Gustav Nimax.
   
   
1935 Franz Oppenhoff, 33 Jahre alt, heiratet Irmgard Nimax aus Ransbach im Unterwesterwaldkreis, die Tochter eines Wand- und Bodenplattenfabrikanten
   
   

 

Bibliographie
Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages - Seiten
ISBN

engers

leidenschaft für fliesen

1911 - 2011

ENGERS KERAMIK GmbH & Co. KG 2011 Eczacıbaşı Wandplattenfabrik Engers 60  

Liens / Links
Faïencerien zu Lëtzebuerg - Faïenceries au Luxembourg - Fayencemanufacturen in Luxemburg

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo