Schëfftransport zu Lëtzebuerg
Navigation fluviale au Luxembourg
Flussschifffahrt in Luxemburg


Moselfähre Sankta Maria zwischen Oberbillig (Deutschland) und Wasserbillig (Luxemburg) (Photo: 5.8.2013 jmo)


Dampfschlepper in Wasserbillig (Carte postale: Edition W. Capus, Luxembourg No 1, collection: industrie.lu)


Utzschneider und Ed.Jaunez, Wasserbillig - Poststempel 18-07-1909 (Carte postale: 134101 Rienermann & Sengen; collection: Marcel Schlim)


Port de Mertert / Mosel - Hafen Mertert (Photo: 13.7.2004 jmo)


Port de Mertert / Moselhafen Mertert (Photo: 1.8.2000 jmo)


Grevenmacher (Collection: Carlo Jager)


Grevenmacher (Collection: Carlo Jager)


Ausonius auf der Baustelle Moselbrücke, Grevenmacher (Photo: 17.6.2013 jmo)


Am Pfingstsonntag 1926 legte nach zwölfjähriger, durch den Krieg und seine Nachwehen herbeigeführten Pause, der Personendampfer "Mosel" wieder in Grevenmacher an. Er hatte über 500 deutsche Ausflügler an Bord (Photo: Prost, Grevenmacher)


Grevenmacher - Vue prise du rivage Prussien vers 1909 (Carte postale)


Grevenmacher um 1919 (Collection: Carlo Jager)


Sandbagger bei Grevenmacher (Collection: Carlo Jager)


Grevenmacher (Collection: Carlo Jager)


Sandbaggerei Trausch in Grevenmacher (Collection: Carlo Jager)

   
   
   
1801 Das Wehr der Sauermühle in Moersdorf ist bei allen Schiffer gefürchtet
   
   
   
   
   
1.7.1827

La "Société du Luxembourg" reçoit la concession pour la construction et l'exploitation du canal Meuse - Moselle

Die "Société du Luxembourg" erhält die Konzession für den Bau und Betrieb des Meuse - Mosel Kanals.

   
1.9.1837

La Société des Hauts Fourneaux, Forges et Usines du Luxembourg a le droit de tenir quatre bateaux sur la Sûre, aussi à l'usage des usines

- place servant au dépôt des minerais qui arrivent en bateaux

(Statuts de la Société des Hauts Fourneaux, Forges et Usines du Luxembourg - 1.9.1837
   
   
   
1846 Schifffahrt zwischen Diekirch - Echternach 1849
Tschiderer Jos., Sauer-Schifffahrt zweimalige Beförderung von Reisenden nach Echternach während Pfingsten
1.    Abfahrt Samstag der 26.
2.    Abfahrt Pfingstmontag


Gedeckte Fahrzeuge
Preis à Person: 1 Franken
Michel Pirsch, Sohn in Diekirch

(Der Wächter an der Sauer 19.5.1846 n° 40)
? Der ehemalige Friedensrichter Lessel - Ritter war Kaufmann und Bürgermeister von Grevenmacher. Zuerst betrieb er ein Kolonialwarengeschäft, dann war er Agent der Gesellschaft A. Metz und Co., die damals ihre Erze auf dem Schiffsweg nach Quint oder St. Ingbert verfrachtete.
?

Das Dörfchen Bour an der Eisch – die zeitweilig durch Schleusen schiffbar gemacht worden war, um den Eisentransport zwischen den Eisenbetrieben Simmerschmelz und Ansemburg zu ermöglichen – war ein Köhlerdörfchen. (LW: 30.6.1916)

   
1851 Anfrage einer Konzession um einen Kanal durch das Großherzogtum zu bauen durch Ingenieur Delawelaye
   
   
8.8.1850 Versteigerung der Anlage einer Siebschleuse mit Sperre zwischen Ettelbrück und der Vereinigung der Alzette und der Sauer
<=1852 Bau der Schleuse In Ettelbrück zur Schiffbarmachung der Sauer
Kosten: 41.000 fr
Ingenieur Dagois
20.11.1852 Ernennung einer Kammer-Commission zur Besichtigung der Schleuse bei Ettelbrück:Clement, Ritter, Fischer
2.1859 Probefahrten auf der Sauer im Februar 1859 mit dem Dampfschiff "Louise" (90 Fuss lang, 9 Fuss breit; 24PS), gemietet durch den Baron von Ziegesar - Direktor der luxemburgischen Privatdomäne.
1862

Frensdorff, Ingenieur
Unternehmung Frensdorff

Kanal-Arbeiten der Saar

   
   
1897 Construction du plan incliné entre la carrière et le quai au bord de la Moselle - Bau des Bremsberges Kelsbach zwischen dem Steinbruch und der Verladestelle an der Mosel
   
   
13.12.1910

Um 1 Uhr fuhr der Dampfer "Prinz Heinrich" bei Grevenmacher vorbei. Er führte mehrere große Lastschiffe zu den Kalkbrüchen der Obermosel; eines derselben blieb an den hiesigen Brüchen der Kelsbach.

(LW: 14.12.1910)

   
1932 CAMIFEMO - Canal des mines de fer de la Moselle
Canalisation de la Moselle de Metz à Thionville
1956 La Convention au sujet de la canalisation de la Moselle, appelée couramment Convention de la Moselle, a été signée par les trois Etats riverains de la Moselle que sont l'Allemagne, la France et le Luxembourg. Les Etats contractants ont décidé d'aménager la Moselle entre Coblence et Thionville pour rendre accessibles ces 270 km de cours d'eau aux bateaux de 1 500 tonnes.
26.5.1964

20 Frang / francs / Franken

Canalisation de la Moselle

   
   
   
   
28.10.1987 28.10.1987: Eröffnung der kanalisierten Saar zwischen Konz und Dillingen
1990: Saar-Kanal nach Völklingen
1993: Saarbrücken
Gesamtkosten: 34 Mrd LUF
   

 


Die Mosel in den 80er Jahren: Kahn "Joseph" (Photos: jmo)


"Sprengschiffe" während den Kanalisationsarbeiten an der Mosel Anfang der 60er Jahre (Photo: Carlo Jager)


Kanalisation der Mosel: Ausbaggern des Flussbettes Anfang der 60er Jahre (Photo: Carlo Jager)


Mosel mit Schiff "Lauwen" bei Wormeldingen (Photo: 10.7.2013 jmo)


Dampfschlepper "Prinz Heinrich" mit Frachtschiff in Wormeldingen (Collection: Geschichtsfreunde Ehnen, Scan Karl-Heinz Zimmer, Oberbillig)


Die Brücke von Wormeldingen - Erbaut durch Eugen Müller unter Leitung von Paul Würth. (Aus: Daten aus der Luxemburgischen Eisenindustrie, n° X. – Zusammengestellt von Camille Aschman, A-Z 1935-36 Archives Camille Aschman – Collection famille Aschman-Bodson)


Stadtbredimus um 1913 - Zentrum der luxemburger Moselschifffahrt - Dampfer "Prinz Heinrich"
Stadtbredimus vers 1913 - Centre de la navigation mosellane luxembourgeoise (Carte postale: J-P Schons-Kirpach, Stadtbredimus; collection: jmo)

In Stadtbredimus wurde das Eisenerz nach Quint und Burbach verschifft.


Schuler Kätt mit Schiffsfrau (Photo collection: Joseph Schons)


Steinbrüche von Stadtbredimus: Über die Fahrstege wird das Schiff beladen (Eug. Linster / Vic Lauth - AZ No 18 - 5.5.1935)


Der Schlepper "Prinz Heinrich" ein Raddampfer, neben dem Frachtschiff, das er an die Steinbrüche von Stadtbredimus befördert hat (Eug. Linster / Vic Lauth - AZ No 18 - 5.5.1935)


Die Steinbruchbesitzerin Schuler Kätt aus Palzem mit den Schiffsleuten der "Fortuna", links die Steine die es abholt (Eug. Linster / Vic Lauth - AZ No 18 - 5.5.1935)


Die Steinbruchbesitzerin Schuler Kätt aus Palzem, die Fahrstege werden vom Ufer ans Schiff gelegt (Eug. Linster / Vic Lauth - AZ No 18 - 5.5.1935)


Sandbaggerschiff K.W.B. Lahn No 57 (Collection: Frank Hansen)


Remich (Collection: Frank Hansen)




Le quai au bord de la Moselle à Remich, avec des bâteaux retouchés, vers 1900 (Extrait de la carte postale: No 1161 Charles Bernhoeft, Luxembourg, série Luxembourg No 51; collection: jmo)


Ascension en ballon "Le Rêve" de l' aéronaute Léon Gheude à Remich le 23 juin 1907 à l'occasion de l'Inauguration de l'usine à gaz de Remich
Der Aeronant Gheude von Bruxelles stieg mit seinem Ballon "Le Rêve" in Remich am 23. Juni 1907 zur Feier der Einweihung des Gaswerkes von Remich auf (Carte postale: Verlag: N. Schumacher, Photographe, Bad Mondorf 122393; collection: jmo)


Roude Léiw, Remich (Photos: 10.4.2016 jmo)


Marie-Astrid, Remich (Photos: 10.4.2016 jmo)


Bâteau Touristique Mousel, Esplanade Remich - Tél: 758489 (Carte postale: N° 4823 MPK - Photo: R. Kieffer; collection: industrie.lu)


Drague et concassage électrique de la Moselle haute
Firme Mondloch, Remich
Sables fins, sables pour Beton-armés et pavés et grenailles de routières (Pub vers 1937 - Collection: jmo)


Déi nei M.S.“Princesse Marie-Astrid“ ass 2010 an Dënst gestallt gin. Dat neit 5. Schëff ass 60 Meter lang an 11,40 Meter bréit an ass fir 500 Persounen zougelooss.(Photo: Carlo Rinnen)

Site officiel: www.marie-astrid.lu


MS Marie-Astrid auf der Mosel bei Sierck-les-Bains (Photo: 17.10.2004 Daniel Breithoff)

Neue Maßstäbe für Fahrten auf der Luxemburger Mosel setzt ab Frühling 2000 das Fahrgastschiff MS Princesse Marie-Astrid, das noch komfortabler und kompletter ausgestattet ist als die bisherigen Schiffe. Mit 60 m Länge kann es bis zu 500 Personen befördern. Die feierliche Einweihung erfolgte am Samstag, dem 25. März 2000 im luxemburgischen Winzerort Grevenmacher in Anwesenheit I.K.H. Prinzessin Marie-Astrid, Erzherzogin von Habsburg-Lothringen, geborene Prinzessin von Luxemburg.

Das neue Schiff entspricht in der Einteilung des Passagierraums verstärkt den Bedürfnissen des Kongreßtourismus. Abgeteilte Salons für 12, 56 und 60 Personen stehen für Vorstellungen, Konferenzen, Seminare oder Empfänge zur Verfügung. Das Sonnendeck kann 200 Gäste aufnehmen. Größer ist auch die Küche, welche den Anforderungen einer gehobenen Gastronomie gerecht wird.

 


Remacum (Photo: jmo)


Die Brücke von Schengen. - Erbaut 1908-1909 durch Paul Würth & Cie. (Aus: Daten aus der Luxemburgischen Eisenindustrie, n° X. – Zusammengestellt von Camille Aschman, A-Z 1935-36 Archives Camille Aschman – Collection famille Aschman-Bodson)


Schleuse bei Apach, das Knauf Werk in Perl / Deutschland im Hintergrund (Photos: 30.6.2005 jmo)


Das Motorschiff MOSEL 105, der Mannheimer Privatreederei Fendel, lädt 1936 500 Fuder Wein, die der Schengener Weinhändler Albert Thill (Vins Thill frères Schengen / Moselle) nach Danzig bringen läßt."(Bildquelle: "Mme Kunert, Remich, gescannt von Karl-Heinz Zimmer, Oberbillig)"


Schiffbau an der Sauer in Echternach, um 1903 (Schaffbaier) - Construction de bateaux fluviaux au bord de la Sûre à Echternach vers 1903 (Extrait de la carte postale: O. Schleich Nachf., Dresden 5479; collection: jmo)



Schiffbau an der Sauer in Echternach, um 1903 (Schaffbaier) - Construction de bateaux fluviaux au bord de la Sûre à Echternach vers 1903 (Extrait de la carte postale: O. Schleich Nachf., Dresden 5479; collection: jmo)


Schiffbau an der Sauer in Echternach, um 1903 (Schaffbaier) - Construction de bateaux fluviaux au bord de la Sûre à Echternach vers 1903 (Extrait de la carte postale: collection: jmo)


Schaffplaz - Schaffplatz - Moestroff


Der kluge Paddelsportler fährt KEEPER
Keeper-Werke A. Dumont (Collection: Marco Schaul)
Luxembourg - Hammerthälchen

Fabrique de canoës Feltes G. A., Bel'Air 129

Bootsbauerei Seifert, Colmar-Berg


Arbeiten am Meuse - Mosel Kanal abgebrochen im Jahre 1830, mit Tunnel zwischen Bernistap / Belgien und Hoffelt / Luxemburg. Links unten, die Haltestelle Tavigny an der Strecke Gouvy - Bastogne - Travaux du canal de Meuse et Moselle avec souterrain entre Bernistap / Belgique et Hoffelt / Luxembourg abandonnés en 1830, à gauche en bas l'Halte de Tavigny de la ligne Gouvy - Bastogne


Loss viru blenken d'Freihetsonn, Kantonalfest in Remich - 9.7.1939 (Carte postale; Collection: industrie.lu)


Metzer Mosel - Dampfer Sophie, Metz (Lithographie W. Leininger, Metz; Collection: industrie.lu)


Paquetbot - Usine : 176 m - Conserverie de Liverdun - Etablissements Lerebourg, à Liverdun (Meurthe-et-Moselle) (Collection: industrie.lu)


Un herna (jaugeant 50 t) au milieu, et 2 bètchètes (longueur: 18-20; largeur: 2 m; profondeur de cale: 0,85 cm; charge: jusqu'à 12 t; utilisées sur l'Ourthe, la Vesdre, l'Amblève)

 

5.5.1819

Schiffbau Stabl und Comp., Saarlouis
Rhein-Schiffe, Mosel-Schiffe, Saar-Schiffe , und Fahrzeuge aller Art

Rhein-Schiffe zu 15 - 17.000 fr

(Außerordentliche Beilage zu N° 36 des Amtsblatts der Königlichen Regierung zu Stettin)


Le chargement des péniches - Carrières de Maxéville Charpentier, Pagny & Cie, Maxéville (France) - < 1914 (Collection: industrie.lu)

Bibliographie
   Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
Vorindustrieller Schiffbau in Luxemburg Sunnen Carlo 2010 In: Hémecht 1/2010   71 -142  
               
Aus der Geschichte der Moselschiffahrt Etringer Norbert 1978

Editions J.P. Krippler - Muller, Luxembourg

  220  
  Les principaux cours d'eau et la navigation au Département des Forêts (1795-1814) Georges Konsbruck 1970 Editions Mosellanes      

le Port de Mertert

et la navigation de la Moselle

 

Hamer Pierre

Kinnen Ferdinand

Welter Henri

Giuliani Alfred

Geisen Léon

Philippe André

9.1966

Société du port fluvial de Mertert

Livre édité à l'occasion de l'inauguration du Port de Mertert le 1er septembre 1966

Imprimerie Bourg-Bourger, Luxembourg

La recherche d'une solution au problème des transports fluviaux au Luxembourg

La construction du port de Mertert

L'attitude de l'industrie sidérurgique luxembourgeoise face à la canalisation de la Moselle et à la construction du port de Mertert

Les centrales hydro-électriques de la Moselle

Le statut juridique de la section germano-luxembourgeoise de la Moselle dans ses rapports avec la navigation

Le régime de la navigation fluviale et la Commission de la Moselle

216  
L'aménagement hydro-électrique de la Sûre

Hamer Pierre

Lucius Michel

Bintz Jacques

Heinerscheid René

Hoffmann Jean

Giuliani Alfred

Baldauff Paul

9.1962

Ministère des Transports et de l'Energie

Imprimerie Bourg-Bourger, Luxembourg

L'aménagement hydroélectrique de la Sûre - Historique et problèmes juridiques

La morphologie de la vallée de Haute-Sûre, sa genèse et son évolution

Les données géologiques des travaux d'aménagement hydro-électrique de la Sûre à Rosport

Aménagement de la Haute-Sûre - Aménagement de la Basse-Sûre

Equipements hydro-mécaniques et électriques des usines hydro-électriques d'Esch-sur-Sûre et de Rosport

Considérations économiques relatives à la production d'énergie électrique par les centrales hydro-électriques d'Esch-sur-Sûre et de Rosport. Résultats de la première année d'exploitation

Les ouvrages de raccordement des centrales hydro-électriques. Incidences techniques et économiques sur la distribution d'énergie électrique

292  

Liens / Links
 

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo