"Fonds d'Investissement pour la Télécommunication" (FIT)

Plus d'informations
il y a 4 mois 2 semaines #828 par admin
Hei ass d'Äntwert vum Albert Wolter: Villmools Merci!


Korrekt lautete die Bezeichnung "Fonds d'Investissements pour les Télécommunications" später "....pour les Postes et Télécommunications"

Er wurde 1972 geschaffen. Mit der Ausgliederung der P und T aus der staatlichen Verwaltung 1992 und Schaffung der "Entreprise des Postes et Télécommunications" (EPT) wurde er aufgelöst. Der Restbestand wurde der EPT zur Verfügung gestellt.

Ein Fonds d'Investissement (FI) ist ein Budget Instrument das staatlichen Betrieben mehr Flexibilität erlaubt als das normale Staats Budget.

Dieses das ja auf ein Jahr festgelegt wird während, vor Allem für grössere Projekte die sich über mehrere Jahre erstrecken, der jährliche Bedarf schwer abzuschätzen ist. Am Jahresende fallen eventuell übrig gegliebene Beträge an den Staat zurück ("tombent en économie"). Schreitet ein Projekt schneller voran und ist der jährliche Kredit aufgebraucht, ist eine komplexe Prozedur notwendig um Beträge von anderen Artikeln zu übertragen ("Transfert") bzw. "Nachschlag" ("Dépassement") zu erhalten.

Ein FI ist eine Art "Finanzreservoir" das eine jähriche Speisung auf Grund der vorgeschlagenen Projekte und der allgemeinen Finanzlage zugeteilt wird. "Dotation annuelle". Nicht aufgebrauchte Mittel werden auf das nächste Jahr übertragen.

Indem ein FI einmalige Grossprojekte finanziert, wirkt er sich glättend auf das Gesamtbudget aus. Er vermeidet so statistische Sprünge die dem Politiker stets unangenehm sind.

Ein anderer FI ist unter vielen der "Fonds des routes".

Der FI der Post wurde gebraucht um die Investitionen in das Telekommunikationsystem die ab der 1970er Jahre erheblich waren ab zu decken: Ausbau des nationalen und internationalen Verbindungsnetzes, Ausbau der Ortsnetze um der Nachfrage an Telefonanschlüssen nach kommen zu können, Ausbau und ab 1979 Umstellen von elektromechanischen Telefonzentralen auf Elektronische Zentralen, Umstellen von analoger Technik auf Digitaltechnik, neue Dienste, Mobilfunk, u.v.m.

Später wurden die Automatisierung in dem postalischen Sektor (Briefsortierung ), die Informatisierung allgemein und im Postscheck im Besonderen mit dem erweiterten FI (siehe oben) finanziert.

Unterlagen gibt es heute (2023) bei der Post keine mehr. Die Dotierung und der jährliche Stand wurden in den staatlichen Budgetunterlagen am Schluss des umfangreichen Buches zusammengestellt. Diese Budgetbücher müssten im Staatsarchiv bzw. in der Nationalbibliothek einzusehen sein.

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Plus d'informations
il y a 4 mois 3 semaines #825 par momo
Moien, hat jemand einen Tipp wo man historische Daten zu dem Fond finden kann? Anlux und a-z sind keine Hilfe...Ich bräuchte Grüdungsdaten und im besten Fall Infos wie das organisatorisch lief und welche Großprojekte unterstützt wurden. Villmools merci

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Temps de génération de la page : 0.072 secondes
Aller au haut