Gutehoffnungshütte
(Deutschland)
in and around Luxembourg
au Luxembourg et environs
in und um Luxemburg


Gutehoffnungshütte - Eisenhütte Oberhausen - 1901 (Collection: jmo)


Historique - Geschichtlicher Überblick
1782 Gründung der Hütte Gute Hoffnung

Oberhausen - Sterkrade
   
1808

Gründung der Hüttengewerkschaft und Handlung Jacobi Haniel & Huyssen (JH&H)

durch Gottlob Jacobi, Franz Haniel, Gerhard Haniel und Heinrich Huyssen

   
  Gottlob Jacobi - Haniel (1770 – 1823), technischer Direktor
   
1823 Wilhelm Lueg, technischer Direktor
   
1873 - 1903
Carl Lueg, (président du conseil d'administration de la Gutehoffnungshütte) Vorstandsvorsitzende der Gutehoffnungshütte, Sohn von Wilhelm Lueg
   
   
1874 Concession Carl Lueg
   
 

Gustave Wiesner (Stamm Huyssen)

Mine Bure - Concession Gustave Wiesner

Gustav Wiesner, Mitglied der Verwaltungsrates der Gutehoffnungshütte 1873-1877

1875 Concessions: Friedrich Brand, Friedrich Giesler, Rasche, Haniel, The Loosen, Gustav Coupette, Jacobi, Albert von Oppenheim, Alexander Thielen, Gustave Wiesner
<=1873 Heinrich Wiesner, Aufsichtsrat, (Stamm Huyssen)
1.1.1873 Gründung der Gutehoffnungshütte Actienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb (GHH)
   
1874 4 Whitwell - Winderhitzer
   
1886 Einführung von Cowper - Erhitzern
   
1893 Einführung eines Sondertarifs für Minette
   
1894 Bau des Thomasstahlwerkes
   
<=1897

Inbetriebnahme von Mischern

(Meyer Jean - Mélangeurs, 1897)

   
- 1896 Inbetriebnahme:
Grube Steinberg, Rümelingen
Sterkrade Anschluss
Grube Karl Lueg, Fentsch
  Fischbach, Direktor
   
7.2.1902

Vertrag zwischen dem großherzoglichem Staate einserseits und andererseits Phoenix, Laar und Gutehoffnungshütte, Oberhausen betreffend eine Erzkonzession von 1,7742 ha zu Rümelingen und Tetingen in dem Konzessionsfähigen Felde gelegen auf Windeln, auf der Haide, und Alte Fassel.

(LW: 19.5.1902)

   
<=1902

Eisenerzgruben Actienverein Gutehoffnungshütte in Oberhausen:

(Stahl und Eisen Nr. 23 - 1.12.1902)

<=1902

Eisenerzgruben Actiengesellschaft Phönix in Laar und Actienverein Gutehoffnungshütte in Oberhausen:

  • Gustav Wiesner (289 ha)
  • Albert von Oppenheim (176 ha)
  • Hercules (200 ha)
  • Carl Lueg (188 ha)
  • August Servais (191 ha)
  • Vereinigung (133 ha)
  • Jacobi (200 ha)
  • St.-Moritz (417 ha)
  • Gustav Coupette (200 ha)
  • The Loosen ( 200 ha)
  • Haniel (200 ha)
  • Rasche
  • Friedrich Giesler
  • Friedrich Brand
  • Gottfried Ziegler
  • Corny

(Stahl und Eisen Nr. 23 - 1.12.1902)

   
1904

Découpage de la concession Sterkerade par la Gutehoffnung:

   
   
>=1905 Hees de Geest Pierre, ingénieur, chef de service des minières de la Gutehoffnungshütte, Grand'Place, Hérenthals.

(Congrès international des mines, de la métallurgie, de la mécanique et de la géologie appliquée - Bruxelles - du 25.6 au 1.7.1905 - Documents généraux et liste des adhérents)

   
   
1905–1909

Gottfried Ziegler, Vorstandsvorsitzende der Gutehoffnungshütte

Concession Gottfried Ziegler

   
1907

Mine Pickberg, Russange

(Notice descriptive et statistique sur la Lorraine, Ministère de la Guerre - 1907)

   
<=1911

Alfred Van Dyck, Ingenieur, führte lange Verhandlungen zwecks Ankaufs von Terrains am Kaylbache zu einem Verhüttungsplatz für die Gutehoffnungshütte. Die Unterhandlungen scheiterten jedoch da die Aussichten, im Escher Kanton die Korn mit der Mosel durch einen Kanal zu verbinden, immer mehr schwanden und deshalb die Gutehoffnungshütte an der Mosel ankaufen mußte.

(LW: 26.12.1915)

   
   
12.1911

Die Gute-Hoffnungshütte in Oberhausen, die vor einiger Zeit größere Geländeteile in der Umgegend von Diedenhofen erwarb, soll nach der Moselle innerhalb 2 Jahren daran denken, mit dem Bau neuer Hütten in der Gemarkung Monhofen (Manom) zu beginnen. Damit die Anlage durch die Bahn Diedenhofen - Luxemburg nicht in 2 Teile zerschnitten wird, soll die Eisenbahndirektion eine Überführung der Bahn auf 2 - 3 Kilometer zugestanden haben. Gleichzeitig wird eine Überführung der Mosel bei der Fabrik Stähler bei Nieder-Jeutz notwendig. Die Direktion der Hütte wird ihren Sitz in Diedenhofen nehmen...

(LW: 12.12.1911)

1912 Rachat du Château La Grange à Manom par la Gutehoffnungshütte, qui voulait y installer un casino pour ses cadres pour l'usine projetée
   
? - ? Leon Mayer, Dr. Ing., Stahlwerkschef der Gutehoffnungshütte in Oberhausen
   
3.1914

Die seit längerer Zeit von den Reichseisenbahnen von Elsaß-Lothringen und von Luxemburg geplante Eisenbahnlinie von Oettingen-Rümelingen - Nonkeil nach Bollingen (Lothringen) ist am 17. März durch die Verdingung des bei Nonkeil zu bauenden  226 Meter langen Tunnels (nebst den Erd-, Fels-, Maurer- und Betonarbeiten) zu 1.157.186 Mark an die Unternehmer Gebrüder Hilger aus Luxemburg einen Schritt vorwärts gekommen. Die Fertigstellung des Tunnels hat in 10 Monaten und die ganze Anlage in 18 Monaten zu erfolgen. Mit der Inbetriebnahme dieser neuen Bahn wird eine ganze Reihe von Erzfeldern mit einer Größe von mehreren Tausend Hektar erschlossen: die nötigen Vorarbeiten sind bereits im Gange. Diese Erzlager enthalten vorzügliche kalkige Minette: sie gehören teilweise der Deutsch-Luxemburgischen Bergwerks- und Hütten-A.-G. (Differdingen), den Vereinigten Hüttenwerken Burbach-Eich-Düdelingen (Düdelingen), der belgischen Hüttengesellschaft Société anonyme d'Athus-Grivegnée (Athus) und der Gutehoffnungshütte (Oberhausen).

(LW: 21.3.1914)

   
30.9.1937

Ersteigerung des Ausbeutungsrechts des 2,767 Ha grossen Herenterberg zum Preise von 1.002.000 Fr für Rechnung der Vereinigte Stahlwerke, Düsseldorf und der Gute Hoffnungshütte, Oberhausen.

(LW: 30.9.1937)

   
   

Mine Steinberg, Rumelange
Mine Herenterberg, Kayl


Arbeiterkolonie Fentsch - um 1910



Arbeiterkolonie Nonkeil - um 1910

Arbeiter- und Beamtenhäuser und Wohnungen (Stand: 3.1910) Eisenerzgruben in Lothringen: 36 Häuser 141 Wohnungen. Hiervon sind 32 Häuser mit 121 Wohnungen gemeinsamer Besitz mit der Phoenix A.G. in Hörde




Bibliographie
 
 Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN

Die Werke der Gutehoffnungshütte in Oberhausen und Sterkrade

Frölich Fr. 1902 Berlin Geschichte der rheinisch-westfälischen Eisenhüttenindustrie 94  
Recueil des résultats avec diagrammes des fontes chargées aux mélangeurs Meyer Jean 1897 Strasbourg, Imprimerie strasbourgeoise, anciennement R. Schultz & Cie   46  

Liens / Links
Mine Steinberg, Rumelange
Mine Herenterberg, Kayl
Industrial Railways Bordering Luxembourg / Les chemins de fer industriels dans la Région Saar-Lor-Lux+ / Werkbahnen in der Grenzregion Luxemburgs

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo