M.B.R.
Mines Berens
Rëmeleng - Rumelange - Rümelingen


Waggonnets de la Minière Berens Rumelange (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Historique - Geschichtlicher Überblick
? Début de l'activité de l'exploitation de mines par Berens
   
1896

Berens Jos et Jost Jules, Rumelange, industriels

8.1.1896 - : Jost Egide, dit Jules, industriel et chef d'exploitation

15.2.1898 - 1.4.1899: Dubru Antoine (* 1863 Brachtenbach), chef-mineur

   
   
1909

Rangierprozeß. Seit zirka 8 Jahren hatten die Erzgrubengesellschaften von Halanzy, Marcinelle und Couillet, Kayl, Chatelineau, Monceau St. Fiacre, John Cockerill, sowie die Herren Louis Renson, Karl Hoffmann, Joh. Berens - Jost, Boever - Mettelock, Hippolyt Lacroix und Nik. Gonner - Nau gegen die Reichsbahn einen Prozeß angestrengt, weil diese ihnen das Rangieren der Minettewagen bei den Übergängen auf die Eisenbahn zur Last legte. Der Obergerichtshof hat jetzt als Appelinstanz den schwierigen Prozeß erledigt. In seiner gestern gefällten Erkenntnis wies der Hof die von der kaiserlichen Reichseisenbahn erhobenen Einreden und Beschwerden allesamt als nicht stichhaltig zurück und hieß das Gutachten der Sachverständigen als gültig und richtig begründet gut. Dementsprechend ist die Reichseisenbahn verurteilt den Klägern bezw. Appellanten für die von der Zeit vom 15.9.1900 bis zur Experten-Untersuchung rangierten Wagen (à 10 Pfennig pro Wagen) ziemlich beträchliche Summen in einem annähernden Gesamtbetrag von 70.000 Fr auszuzahlen, nebst den Zinsen zu 5 Prozent vom 17. Juli 1908 ab.
Die große Tragweite dieses Rechtsstreits gipfelt nicht so sehr in der den zugesprochenen Schadenersatzsumme, als in dem für die Zukunft nunmehr festgelegten Prinzip, daß die Rangiermanöver wenigstens zum Teil der Eisenbahn obliegen und somit den Erzversendern wenn sie die Manöver vornehmen, eine Entschädigung zusteht.

(BBZ: 22.5.1909)

   
1911/1916

Passagerecht in Hesselberg für Minenexploitant Boever. Mitbenutzung bis zur Ladestelle für Berens-Jost und Karl Hoffmann-Nau aus Schifflingen

(OMZ: 14.4.1916)

   
   
   
   
 
   
11.8.1937

Versteigerung des Ausbeutungsrechtes des Eisenerzes von 2 Parzellen Minette-Terrain gelegen auf dem Banne von Tetingen.

Parzelle 1, gelegen Herenterberg, 2,7670 Ha groß, die einen Ansatzpreis von 192.500 Fr erzielt hatte, wurde für 553.000 Fr einem Konsortium, bestehend aus Joseph Rockenbrod, Rümelingen, Minière Jean Berens fils, Rümelingen und Charles Hoffmann-Nau, Schifflingen zugeschlagen

(LW: 11.8.1937)

(30.9.1937)

(3. und letzte Versteigerung:
Ernst Wagener, aus Rümelingen, Betriebschef und Stellvertreter der Vereinigte Stahlwerke, Düsseldorf und der Gute Hoffnungshütte, Oberhausen ersteigerte das Ausbeutungsrecht des 2,767 Ha großen Herenterberg zum Preise von 1.002.000 Fr)

(LW: 30.9.1937)

   
<=7.1939 Erzgrube Hasselt, Rümelingen, Minen-Exploitant J. Berens
   
1.4.1943

Zusammenschluss der Berens'sche Eisenerzgruben, Rümelingen in die Gewerkschaft Lützelburg durch die Verordnung des Chefs der Zivilverwaltung

   
   
1945 Reprise de la Mine Herenterberg, Kayl
   
1948/49

Mines Berens

   
1949

Léon Berens, Rümelingen
Ausbeutung seiner eigenen Erzterrains in vollem Eigentum
Ausbeutung in Toccage eine von Halanzy übernommene Erzgrube

Beschäftigte: 146 Arbeiter

(t: 29.7.1949)

1949

Hoffmann-Nau & Cie sind Eigentümer eines kleinen Grubenbetriebes, der gemeinsam mit Berens geführt wird

(t: 29.7.1949)

   
? - ? Berens (Hackels)
   
<=1955

Monopol de vente Columines S.A., Luxembourg

Bureau de vente à Trèves: Oberingenieur Felix Hauer, 7 Güterstraße, Tel: 51-28

   
12.1956

Anschaffung:

   
1957

Marcel Besch, Direktor
J.P. Georges, Betriebschef

   
1961 Fermeture / Schließung

 


Locomotive Diesel Moës à la Minière Berens Rumelange à Esch-Neudorf (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Locomotive Diesel Moës "Marianne" (Machiniste J. Madoff) au Quai Berens à Neudorf - Esch/Alzette (Collection: Emile Kreins)


Quai de Berens à Kayl (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Entrée d'une ancienne galerie Minière Bois de Rodange (Minières Berens Rumelange MBR) (1924) (Photos: 14.1.2001 jmo)


Locomotive à vapeur O&K? de Berens (Photo collection: Emile Kreins)


Locomotive à vapeur O&K? de Berens (Photo collection: Emile Kreins)


Mine de Berens à Tétange - Hesselberg (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Locomotive Moës (No 853; 1940; 24 PS; 2,8t)? à la mine de Berens à Tétange - Hesselberg (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Berens à Rumelange-Kirchberg (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Minière Berens (Photo: 25.7.1952; Pol Aschman; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Entrée de l'ancien tunnel Kirchbierg - Rumelange (Photo: 10.12.2001 jmo)


Usine Berens avec Kirchberg (Photo: 21.9.1957; Théo Mey; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)



Minières Berens (Collection: Alain Zimmermann)


Locomotives Moës CL et Moës AL2 de Berens à Rumelange, décorées à l'occasion des festivités du Centenaire l'Indépendance du Grand-Duché de Luxembourg en 1939 (Collection: Marcel Klein)

Minières Berens en 1952: 17 locomotives Diesel, 3 locomotives à vapeur, 686 wagonnets
Minières Berens en 12.1956: Achat de 9 locomotives Diesel

Camions Krupp

Carrière Blanche Heid, Rumelange

 


Minières Jean Berens Fils Rumelange 1936 - Collection Camille Aschman Jr.


Minières Jean Berens Fils à Rumelange 1935 papier à lettre à en-tête - Archives Camille Aschman Jr.


Carte postale des Minières Jean Berens fils, Esch/Alzette à Minières Berens, Rumelange - 7.12.1926 (Collection: Marcel Schlim)
Wagons Breslau 20 t: N° 83141, 16646, wagons Essen 20 t: N° 42932, 40813, 41.896, Wagon Würzburg: 15 t: N° 13558
Offene Güterwagen für 20 t Ladegewicht: Breslau und Essen


Carte postale de Boever-Laux - V. Laux, Anvers, rue Léopold 57 (BOEVERLAUX-GRAANBEURS - BRUSSEL) à Jean Berens, Rumelange - 6.7.1921 (Collection: jmo)
Société en nom collectif "Boever et Laux", à Anvers, Michel Boever et Valentin Laux


Carte postale de C. Hubert Brasseur, Anvers, rue des Frères Cellites 20, à Jean Berens, Rumelange - 27.6.1914 (Collection: industrie.lu)


Postkarte der GBAG - Abteilung Aachener Hütten-Verein, Esch (Adolf-Emil-Hütte und Aachener Hütte) an Jean Berens Sohn, Rümelingen - 2-5-1913 (Collection: Marcel Schlim)


Waggon rote Minette von J. Berens, fils, Rumelange an die Düsseldorfer Farbenfabrik Anton Driesch, Düsseldorf - Grafenberg - 1907 (Carte postale collection: industrie.lu)
Liens / Links:
Berens - Rumelange
Mining in Luxembourg / Mines de fer au Luxembourg / Eisenerzgruben in Luxemburg
 

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo