Soclair
Luxembourg

Site officiel: www.soclair.lu


Soclair, Luxembourg (Photo collection: Soclair)


Historique - Geschichtlicher Überblick
16.10.1920

Fondation

Gründung das Unternehmens Soclair S.A. als ”Société Anonyme d’éclairage, de chauffage et d’installations sanitaires” mit Mitbegründer Jean-Pierre Kayser als erstem Direktor.

25 Aktionnäre, unter anderen die Herren Hans Weigel, die Gebrüder Henri Kayser und Jean-Pierre Kayser, Charles Boucon, Eugène und Tony Elter, Joseph Wurth, Gustave Sinner, Jean-Pierre Schmit, Thüringer Gasgesellschaft, Leipzig (ThGG) 20%, ...

  Der erste Firmensitz befand sich in Luxemburg in der Zithastraße 9. Der neu gegründete Installationsbetrieb war überaus erfolgreich und bereits ein knappes Jahr nach der Gründung sollte auf Grund der stetigen Expansion eine erste Kapitalerhöhung vorgenommen werden. Während diesen Jahren entwickelte sich auch ein reges Ladengeschäft mit sämtlichen branchentypischen Gegenständen einschließlich Beleuchtungskörper, Gas- und Kohlenherde usw.
 

Soclair S.A. - Société Anonyme d’éclairage, de chauffage et d’installations sanitaires à Luxembourg

Part sociale au porteur

   
   
   
3.1921 Exploitation du réseau de distribution d'électricité de Wiltz par Soclair, Luxembourg
1920 - 1939  Joseph Wurth - Weiler, administrateur, puis président de la « Soclair »
   
1922 Bau der Stromversorgung und Trafostationen in Differdingen, Oberkorn, Niederkorn, Wormeldingen, Ehnen und Ahn durch Soclair
   
   
1924 Technische Gesamtausstattung, Sanitär, Heizung und Elektro des Thermalbades in Bad Mondorf durch Soclair
   
1925 – 1930 Bau der Ardennen Wasserleitung, 350 km von den Quellen bis nach Wiltz und Clerf durch Soclair
   
  Installationen des „Syndicat des Eaux du Sud“, Station Dondel“, Wasserleitungen zum Hochbehälter „Rehberg“ durch Soclair
  Bau der Wasserleitung „Rehberg - Esch-Alzette - Rumelange“ über 60 km durch Soclair
   
1930

Gründung der Soclair - Zweigstelle in Esch / Alzette
Gründung der Soclair - Zweigstelle in Differdange

   
   
18.2.1932 Die ThGG überträgt der RHENAG u.a. ihre Beteiligung an der Société Anonyme d'Eclairage, de Chauffage et d'Installations Sanitaires - Soclair (Soclär, AG für Licht, Heizung und Sanitäre Anlagen, Luxemburg)
   
1945

Nach dem Krieg wurden die Deutschen Besitztümer sequestriert. Die Anteile der RHENAG, gingen an die angestammten luxemburgischen Aktionäre und sind es bis heute geblieben

   
1960

Jean-Pierre Kayser übergibt nach 40 Jahren die Firmenleitung an seinen Neffen, den Maschinenbauingenieur Roger Kayser und Sohn des Mitbegründers Henri Kayser. Es folgt eine Zeit mit zunehmend großen Projekten (u.a. für die Europäischen Behörden auf Kirchberg, Thermalbad Mondorf, diverse Lycéen, etc.) wobei die Firma aber Ihrem Prinzip, stets den privaten Kunden und die Industrie zu bedienen, treu blieb.

   
1971

Umzug der Geschäftsstelle Differdingen und Erwerb eines Lagergebäudes in der Rue de la Poste in Differdingen

   
1973

Die Räumlichkeiten in Luxemburg wurden zu klein, woraufhin der Kauf eines Grundstücks auf Kalchesbrück beschlossen wurde um die Aktivitäten komplett in eine moderne Industriezone im Umfeld der Stadt auszulagern.

   
   
1980

die Aufteilung der Firma in einen Installationsbetrieb zum einen und in eine Immobiliengesellschaft zum anderen wird beschlossen. Daraus gingen hervor: SOCLAIR EQUIPEMENTS S.A. und SOCLAIR COMMERCIALE S.A.. Künftig sollte also SOCLAIR EQUIPEMENTS  S.A. vom neuen Firmensitz auf Kalchesbrück aus, mit Niederlassungen in Esch-Alzette und in Differdingen und unter einem neuen Firmenlogo die Installationsgeschäfte bewerkstelligen.

   
1983 Anschaffung des ersten Computers für die Buchhaltung
   
1987

Umzug des Hauptfirmensitzes innerhalb Luxemburgs in die Industriezone Kalchesbrück

   
1988

Dipl.-Ing. Max Kayser, übernimmt in dritter Generation die Firmenleitung

   
1989

Nutzungsbeginn der firmeneigenen Software für Kalkulation, Projektüberwachung, Lagerhaltung und Finanzbuchhaltung.

Informatisierung sämtlicher Angestellten und Einführung der CAD-Planungssoftware.
   
2000

Das Jahr war insofern beachtenswert, als die mit der Einführung des EURO ohnehin erforderliche Änderung der Statuten auch dazu benutzt wurde, eine aus der Auflösung der „alten SOCLAIR“ verbliebene Restschuld mittels Kapitalerhöhung und Herausgabe von neuen Aktien zu tilgen. Auch die neuen Aktivitäten der Firma auf dem Gebiet des Kläranlagenbaues wurden statutarisch eingetragen.

   
2003-2004

Bau eines neuen Gebäudes im Gewerbegebiet Hahnebësch, Differdange-Niederkorn

   
9.2004

Fusion der Niederlassungen Esch-Alzette und Differdange

   
2005

Guido Herrmann, Bauingenieur mit Schwerpunkt Wasserbau und Schwiegersohn von Max Kayser, steigt in das Unternehmen ein, um im Laufe der nächsten Jahre die Geschäftsleitung zu übernehmen.

   
   
2015

Dipl.-Ing. Guido Herrmann übernimmt in vierter Generation die Firmenleitung

   
 
Source: Soclair

 


Soclair Filiale Luxemburg, 12 avenue de la Liberté, Luxembourg (Photo collection: Soclair)


Soclair Filiale Differdingen, 45 avenue de la Liberté, Differdange (Photo collection: Soclair)


Soclair Filiale Esch/Alzette, 55 avenue de la Gare, Esch/Alzette (Photo collection: Soclair)


Soclair-Ausstellung: Badewannen (Photo collection: Soclair)


Soclair-Ausstellung: Herde (Photo collection: Soclair)


Soclair-Ausstellung: Waschbecken - Durchlauferhitzer (Photo collection: Soclair)

Publicités - Werbung:



SOCLAIR - 1938 (Source: Christophorus N° 11 - 8.1938; collection Charles-Louis Aschman)


1937 - Soclair (Dans: L'Avenir de Hollerich IXme fête régionale)


Soclair - Luxemburger Illustrierte - l'Illustré luxembourgeois - 18 mars 1926 - N° 11


SOCLAIR - 1922 (Publicité - Collection: industrie.lu)
Luxembourg-gare. 9 avenue Adolphe
Esch/Alzette, rue de la Boucherie
Differdange, 37 rue de la Gare
Wiltz, rue de la Gare


Soclair, Esch/Alzette - Luxembourg - Differdingen - 1921 - Dans: VILLE D’ESCH S/ALZETTE 22me Fête fédérale de l’Union des Sociétés luxembourgeoises de Gymnastique (Collection : Charles-Louis Aschman)



Bibliographie
   Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
    Petra Hermann-Kayser 3.2019        

 

Christophorus  -  Nr. 11  -  August-Nummer  1938  -  7. Jahrgang

Illustrierte Fach- und Verkehrs-Zeitschrift für Herren- und Berufschauffeure
Organ der Christophorus-Bruderschaft Mondorf-Bad
Offizielles Organ des Automobile-Club Grand-Ducal
Offizielles Organ der Motor-Union

  8.1938 Imprimerie Centrale Gustave Soupert - Luxembourg, Av. Brasseur   364  -  406  

Union des sociétés luxembourgeoises de gymnastique - Association du centre - IX. fête régionale organisé par « L’AVENIR » de Hollerich le 13 juin 1937

  1937   Programme officiel 56  

Guide officiel du Grand-Duché de Luxembourg

édité par les soins du comité de la

Foire Commerciale de Luxembourg

1ère Foire Commerciale 1922

  1922 V. Buck, Imp., Luxembourg

 

160  
VILLE D’ESCH S/ALZETTE

22me Fête fédérale de l’Union des Sociétés luxembourgeoises de Gymnastique

  1921  

Programme des Festivités des 2 - 3 - 4 juillet 1921

Prix : 1 franc

106  

Liens / Links

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo