Haus
Maison
55 rue de l'Alzette (= 5 rue de la Poste)
Esch/Alzette


Historique - Geschichtlicher Überblick
   
1911

Construction: Cinema-Palace

Architecte: Julius von Berg, Saarland

1911 Neubau Hirdt, Poststraße, Esch/Alzette
  Gründung: Hirdt - Strobel Palasttheater ( Kinotheaterpalast ?), Esch/Alzette, durch Alois Hirdt (cinémas à Metz) und Alex Strobel
   
6.1911

... Eben werden zwischen dem Tanzsaal Marabese und dem Weißwarengeschäft Claude die Fundamente zu einem Gebäude aufgeworfen, das schon jetzt bestimmt ist, den Kinematographen Hirdt aufzunehmen. ...

(Die Neue Zeit: 25.6.1911)

8.11.1911 Bauunfall auf dem Neubau des Kinematograpenbesitzers Hirdt in der Poststraße in Esch/Alzette

(OMZ: 10.11.1911)
   
 
Palast-Theater, Esch/Alzette, Poststraße - rue de la Poste - vers 1914 (Carte postale: collection: industrie.lu)
   
  500 Sitzplätze
Musikkapelle: 5 Mann, Blinde Hermann, Pianist
   
5.1913

Mietverlängerung des, in der Alzettestraße am Stadthaus (?) gelegene, Geschäftshauses des Unternehmers Biwer, durch das Kinematographen-Konsortium Hirdt - Strobel für 6 Jahre zum Preise von 8000 fr / Jahr

(LBZ: 22.5.1913)

   
Ab 1918/19 Vorführung von Tom Mix und Fox-Filmen
   
>=1919 Palasttheater-Esch, Poststraße
   
   
1920

Besitzwechsel. Wir vernehmen, daß das Hrn. Alex Strobel gehörende hiesige Kino, bekannt unter dem Namen Palast-Theater zum Preise von 500.000 Fr von einer französischen Kinogesellschaft freihändig erworben wurde.

(t: 16.8.1920)

9.1920

Esch/Alzette, 27. Sept. Herr Kaufmann Müller aus Luxemburg (früherer Besitzer des hiesigen Warenhauses Monopol), wird noch im Laufe dieses Jahres die ihm gehörenden Gebäulichkeiten (Ecke Poststraße neben Palastkino bis zum Hause Claude, Bahnhofs-Avenue) abtragen lassen, um hier ein großes modernes Warenhaus zu errichten. Die umfangreichen Arbeiten wurden den Unternehmern Lefevre und Ruckert von hier übertragen.

(LW: 28.9.1920)

   
   
<=12.1922 (Schuhwarenhaus Ph. Herber, nur mehr ausschliesslich im Hause Ad. Claude, Poststrasse 7, neben Cinéma Strobel)
   
1923 Reprise par la Société luxembourgeoise d'Exploitation cinématographique
<=1923

Phil. Servos, in Esch/Alzette, Poststraße 1, neben Palast-Cinema.

(t: 24.10.1923)

<=4.1924 Phil. Servos, in Esch/Alzette, Poststraße 53 (? = Alzettestrasse 51), neben Palast-Cinema.
   
<=8.1925, 10.1925, 10.1927 Philippe Servos, Esch/Alzette, Alzettestrasse 51 neben Cinéma Strobel
   
<= 1925 - >= 1925 Palast-Theater, Besitzer A. Strobel
   
<=1927 PalastTheater
   
1928

Esch/Alzette - Die „Société luxembourgeoise d'Exploitation cinématographique" beruft auf den 13. Februar eine Generalversammlung nach Luxemburg ein, welche eine ordentliche und eine außerordentliche Sitzung abhalten wird. Die Gesellschaft hat das Cinema-Palace, gelegen in der hiesigen Alzettestraße zwischen den Eigentümern Müller und Claude, verkauft. Dieser Verkauf ist durch eine außerordentliche Generalversammlung gutzuheißen. Ferner soll in die Gesellschaft neu eingebracht werden, das ebenfalls in der Alzettestraße gelegene „Hotel Metropole", das auf einen Wert von 1.250.000 Fr. abgeschätzt ist und zur Hälfte Herrn Notar Adolf Gantenbein, zu einem Viertel Herrn Rechtsanwalt Michel Gehrend aus Luxemburg und zu einem Viertel, Herrn Rechtsanwalt Hubert Loutsch aus Luxemburg gehört. Des weiteren treten in die Gesellschaft ein, die Herren Jak. Laux, Liquidator aus Esch, Guillaume Bisdorff, Notarschreiber, Esch, Isidor Thill, Kinodirektor, Esch-Alzette, Otto Tilges, Ingenieur zu Dippach resp. Rheinboellerhütte u. Eug. Schaus, Rechtsanwalt, Luxemburg. Herr Tilges liefert einen Beitrag von 25.000 Fr. Hr. Schaus einen solchen von 10.000 Fr. und die anderen Herren einen solchen von je 5.000 Franken. Das Gesellschaftskapital wird auf die Summe von 1.300.000 Franken festgesetzt. Es verteilt sich auf 1.300 Aktien von einem Nominalwert von 1000 Franken. Davon erhalten: Herr Ad. Gantenbein 625 Aktien, Hr. M. Gehrend 312, Hr. H. Loutsch 313, Hr. J. Laux 5, Hr. Guill. Bisdorff 5, Hr. Is. Thill 5, Hr. Otto Tilges 25 und Hr. Eug. Schaus 10. Als Mitglieder des Verwaltungsrates werden der ordentlichen Generalversammlung vorgeschlagen die HH. Gantenbein, Gehrend und Loutsch. Des weiteren wird die Generalversammlung aus ihrem Schoße heraus einen Kommissar bezeichnen.

(LW: 18.1.1928)

1928 Rachat par Henri Marnach et Camille Rollinger
   
   
   
<=1943 Drogerie Rollinger und Goldwarenhandlung Zangerlé, Esch/Alzette
   
  Entrée du magasin monopol Scholer
   
 
Ancien magasin monopol SCHOLER, 55 rue de l'Alzette, Esch/Alzette (Photos: 6.5.2010 jmo)
   


 


Bibliographie
 Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
Livre d’Adresses du Grand-Duché de Luxembourg
Commercial, Industriel et Touristique

1re édition
J. de HAI-KHIAT, éditeur-directeur 1935
Ste des Editions internationales « Le Progrès » Amsterdam
31, avenue de l’Arsenal, Luxembourg
Imprimerie de la Gare Fr. Bourg-Bourger, Luxembourg
  752  


Liens / Links
Geschäfter / Magasins / Geschäfte

This is not the official page of this company / person. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme / personne. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma / Person. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo