Schoulen - Schulen - Ecoles & Industrie


Plan du Lycée de Clervaux sur l'ancien site CTI, Clervaux


uni.lu - Walferdange (Photos: 21.4.2015 jmo)


Institut Supérieur de Technologie - IST, Kirchberg, Luxembourg (Collection: industrie.lu)


Monument
: Thomas-Birne / Thomas - Bir N5 aus dem Schëfflenger Stolwierk
uni.lu - Campus Kirchberg (ancien Institut Supérieur de Technologie / Ecole technique / Technikum") rue Richard Coudenhove-Kalergi, Luxembourg, Kirchberg (Photo: 14.6.2010 jmo)


l'ingénieur-technicien, édité par l'Association des Ingénieurs-Techniciens de Luxembourg - février 1965 N° 1 (Collection: industrie.lu)


Ecole d'Artisans de l'Etat - 1938 (Calteux J-P.)


institut Emile Metz, Dommeldange (Photo: jmo)


Léierbud, Déifferdeng (1903 - 2013) - Ecole professionelle de Differdange - Centre de formation ArcelorMittal (Photos: 13.8.2013 jmo)


D'Léierbud vun ARBED Belval - ëm 1984 (Collection: Ramon Pelles)


Ecole primaire de Mertert - mosaïque Cérabati normale 2 x 2 (Collection: industrie.lu)


Ecole d'apprentissage - op der MMR vun Rodange (Plan: 1959 - Collection: Marcel Schlim)


Frühere Molkerei und Schule in Kalborn (Photo: 13.6.2012 jmo)


Molkerei - Schule - Kirche in Nachtmanderscheid, Op d'Héi (Photo: 6.6.2012 jmo)
Laiterie - Ecole - Eglise
Molkerei - Schoul - Kirch


Die frühere Schule: Gebäude der Go-Go Damenkonfektion GmbH, Beiler (Photo: 21.5.2010 jmo)


Ancienne école primaire: Bâtiment de l'ancienne Fabrique de Vêtements S.A., Troine (Photo: 21.5.2010 jmo)


Le "Nouveau" Lycée (De Neie Lycée ) en construction sur le site de l'ancienne aciérie, la voie de l'ancienne ligne privée Luxembourg-Gare à l'Usine d'Hollerich (Photos: 9.6.2005 jmo)


Handelsschule Scherer - Hennuy, Luxemburg - Limpertsberg, 11 rue Pierret (früher Sturmstraße) - 1930 (Collection: industrie.lu)
1962: Scherer, Ecole de commerce, 11 rue de la Porte-Neuve, Luxembourg
1962: Scherer - Hennuy Aloyse, expert comptable et fiscal
1962: Scherer Aloyse jr, expert comptable et fiscal dipl. en sc. comm. et fin. I.E.C.G.


Ecole Industrielle et Commerciale Luxembourg - vers 1909 - Lycée des garçons - LGL (Carte postale: Ch. Bernhoeft, Luxembourg; Collection: industrie.lu)
A Luxembourg, toutes les grandes constructions des années 1904 - 1906 ont été élevées en tout ou partie avec des briques pressées cuites. l'Ecole industrielle avec 1.500.000 briques de Bettembourg.


Esch/Alzette - Ecole industrielle - vers 1939 (Carte postale: E.A. Schaack, Luxembourg; collection: industrie.lu)


Cito-Schoul, Bascharage (Photo: 23.8.2013 jmo)


Schoulen, Uewerkäerjeng - Ecoles, Hautcharage - Schulen, Oberkerschen (Photos: 30.10.2008 jmo)


Historique - Geschichtlicher Überblick
   
1848

Loi du 23.7. 1848 sur l’enseignement supérieur et moyen crée à l’intérieur de l’Athénée «une école industrielle ouverte aux jeunes gens qui se destinent aux arts, à l’industrie et au commerce».

Le Gymnase, quant à lui, continue à dispenser un enseignement humaniste basé sur l’apprentissage des langues anciennes.

   
   
   
1891

In der ehemaligen Villa Simons, gegenwärtig Molkereianstalt, in der Nähe des Bahnhofes in Luxemburg wird am 15.10. ein vollständiges Haushalts-Pensionat (Fieldchen) unter der Leitung der Schwestern der christlichen Lehre (Doctrine Chrétienne) eröffnet werden.

(LW: 5.9.1891)

   
1892 Loi du 28 mars 1892, qui sépare l’École Industrielle du Gymnase de l’Athénée
   
1896

De Schneider Nic junior vun Nouspelt gung 1896 an d’Töpferschoul op Höhr-Grenzhausen. Laut Familjenaussoen huet de Staat him dat proposéiert, well hie war dee läschten Aulebäcker am Duerf.

(EK: 2021)

   
2.1897

Der Berichterstatter Hr. Prüm meint, vielleicht sei es zu empfehlen in unserem Lande eine technische Schule nach den Muster der Schulen in Hildburghausen, Mittweida u.s.w. zu gründen. Hr. Spoo und Hr. Welter befürworten auch die Gründung einer technischen Schule in Esch, die 18 000 Fr. für die Handwerkerschule werden bewilligt. Dann brachte Hr. Bech einen von fünf Herren unterschriebenen Antrag ein 10.000 Fr. für die Haushaltungsschulen zu bewilligen. Wird angenommen. Athenäum, Gymnasium von Diekirch, Progymnasium von Echternach: Gehalte 275. 000 Fr. Material und verschiedene Ausgaben 40.000 Fr.

(OMZ. 19.2.1897)

   
<=1899 - 1905? Jean-Pierre Soupert, directeur de l'Ecole de Commerce, La Chaux-de-Fonds (Suisse)
 
Ecole de Commerce, La Chaux-de-Fonds (Suisse) (Carte postale: Société graphique Neuchâtel; Collection: industrie.lu)
   
5.1903

Hr. Clemang interpelliert über den Ausschluss der Luxemburger von der Charlottenburger Ingenieurschule.

Hr. Staatsminister Eyschen erwidert, daß Hr. Mongenast sich nach Berlin begeben und mit dem Minister der Unterrichts-Angelegenheiten Rücksprache hatte, der daraufhin einen Beschluß erließ, laut welchem die luxemburgischen Gymnasien und die Industrieschule mit den deutschen 9klassigen Gymnasien und Oberrealschulen, in welch' letztere die Schüler schon zu 9 Jahren eintreten, als gleichwertig angesehen werden und die mit dem Maturitätszeugnis versehenen Studenten auf den deutschen Hochschulen sowie zur Diplomprüfung für Ingenieur wieder zugelassen werden. Deutsche Staatsangehörige, deren Väter nach ihrer Lebensstellung genötigt sind, in Luxemburg ihren Wohnsitz zu nehmen, genießen dieselben Rechte.

(BBZ: 28.5.1903)

   
1905

Luxemburger im Auslande. Hr. J. P. Soupert hat seine Entlassunq als Direktor der Handelsschule von La Chaux de Fonds in der Schweiz gegeben, um in Luxemburg die geschäftliche Leitung der großen Rosenzüchterei zu übernehmen, die seiner Familie gehört. Man sieht ihn in La Chaux de Fonds nur ungern von seinem Posten scheiden.

(OMZ: 14.2.1905)

 1906 Kochschule von Fräulein A. Neumann, 11 Nordstraße, Luxemburg

Ausbildung als Haushaltungslehrerin

(LW: 8.9.1906)
   
 
Ecole Ménagère, Luxembourg, rue du Nord (Carte postale: ; Collection: industrie.lu)
Cuisine
   
1908


Akademische Zuschneide-Schule in Luxemburg (LW: 13.4.1908)

Mme Reard-Geth, professeur, diplômée à l'Académie de Bruxelles

Fischmarkt 2, Café Ley, 1. Stock

   
3.11.1910

Düdelingen.  3. Nov. Vor Jahren hat die hiesige Hüttendirektion für ihre Lehrlinge und jungen Handwerker eine sog. technische Schule ins Leben gerufen, deren hohe Bedeutung und Nützlichkeit nicht zu unterschätzen sind. Die Aufsicht über diese Anstalt vollzieht ein Verwaltungsrat, bestehend aus den HH. Hüttendirektor Mayrisch, Präsident; Oberingenieur Aschmann, Sekretär; Bürgermeister Theis, Beigeordneter; Regierungsrat Henrion, Vertreter der Regierung. Der Beginn der diesjährigen Kurse ist auf Dienstag, den 15. Nov. festgesetzt, sie finden an den Werktagen von 5-7 Uhr des Nachmittags statt. Außer Linear- und Freihandzeichnen werden noch Physik, Chemie und Algebra erteilt. Als Leiter der drei zuletzt genannten Kurse hat der Verwaltungsrat die HH. Oberingenieure Erpelding und Kugener, sowie Hrn. Oberprimärlehrer Gustav Kimmes bezeichnet. (…).

(LW: 3.11.1910; Bürger- und Beamten-Zeitung - 5.11.1910).

   
1910 ... endlich ist in den Sektionen unserer Kammer zu Artikel 244 des Budgets pro 1911 die Einstellung eines Kredits von 1000 Fr. verlangt worden, um dem einen oder anderen Flugbeflissenen den Besuch einer Fliegerschule zu ermöglichen.

(LW: 1.1.1911)
   
<=1904, 1914
Pensionnat St. Carolus, Eich / Luxembourg - vers 1912 (Carte postale: Collection industrie.lu)
Lingerie - Corridor
<=1911, 1914: Haushaltspensionnat Sankt Carolus, Eich / Luxemburg
   
<=5.1914 Jardin d'enfants fréquenté des enfants de 3 à 6 ans, ouvert de 9 à 11 heures et de 2 à 4 h
Ferien-Kindergarten für Kinder von 3 - 7 Jahren. Einschreibungen: 11 Nordstraße, Luxemburg
   
   
<=8.1917 Fröbel - Kurse zur Ausbildung von Kindergärtnerinnen, Villa Louvigny
   
<=1917 Haushaltungsschule Anne Neumann - Ecole Ménagère Villa Louvigny
   
26.9.1921 Décès de Mademoiselle Anne Neumann, à l'âge de 67 ans, directrice de l'Ecole Ménagère Villa Louvigny
10.1921 Pater H. Hartmann, Leiter der Villa Louvigny
   
<=1922 Haushaltungs- und Gewerbeschule, Nordstraße (Villa Louvigny) = Mädchenfortbildungsschule (z.B. Staatliche Stenographie-Prüfungen)
   
1922 Léierbud Arbed-Belval
   
1926 Kauf der Villa A. Berward am Äusseren Ring durch Pater H. Hartmann, um die bisher in der Nordstraße einquartierte Haushaltungsschule dorthin zu verlegen
   
1928

 

École ménagère, 11, boulevard Extérieur - Haushaltungs- und Gewerbeschule, Äußerer Ring 11. - Directeur: Abbé Louis Hartmann

(Album MM - Collection Theodore Trubetskoy)

En 1926, Maître Alphonse Bervard, avocat-avoué, vendit son immeuble sis boulevard Extérieur, à l’abbé Louis Hartmann, chanoine, secrétaire de l’évêché, qui y transféra l’école ménagère de la rue du Nord.


   
12.1933

Näh- und Zuschneideschule von Frl. Julie Weydert, Zithastraße 48, Luxemburg

(LW: 14.12.1933)

   
Ufank vum Krich 5.1940

Am Ufank vum Krich war dat 1. Schouljoer fir déi Evakuéiert.uewen am ronnen Tuerm vun de Spuerkeess an der Stad,

e.a. de Jean Paul Tewes

(jpt: 31.12.2020)

   
9.1941

Mitteilung an die Schüler der Staatlichen Ingenieurschule Esch-Alzig (Früheres „Technikum-Luxemburg")

Der Unterricht der Staatlichen Ingenieurschule Esch-Alzig, früheres „Technikum-Luxemburg" beginnt am 3. September. Sämtliche Schüler, einschließlich der neu angemeldeten finden sich an diesem Tage um 8 Uhr in der Gewerbeschule Esch-Alzig ein. Esch-Alzig, den 28. August 1941.

Der Leiter der Ingenieurschule

(LW: 1.9.1941)

   
1942

Hausfrauen-Fachschule ARBED, Waldweg 22, Esch/Alzette

Industrieschule, Staatliche Oberschule für Jungen, Esch, Tél: 2309

Ingenieurschule Esch-Alzig, Goetheplatz, Tél: 2221

Staatszubringerschule der Normalschule, 21 rue Anvers, Luxembourg

   
1943

Die Abgangsprüfung an der Staatlichen Ingenieurschule, Esch/Alzette, Goetheplatz

Die Abgangsprüfung an der Staatlichen Ingenieurschule Esch-Alzig haben bisher bestanden:

Fachrichtung Maschinenbau: Billa Ernst, Esch; Christophory Eugen, Esch; Even Emil, Heisdorf; Krecky Johann Peter, Limpertsberg; Majerus Edmund, Dommeldingen; Müller Renatus, Bonneweg; Weber Rüdiger, Limpertsberg; Wolwert Marzell, Bonneweg.

Fachrichtung Elektrotechnik: Brimeyer Ady, Luxemburg; Chlecq Edmund, Esch; Grethen Kamill, Luxemburg; Kahn Paul, Hollerich; Kerschen Luzian, Oberkorn; Nestgen Johann, Luxemburg; Moitzheim Josef, Luxemburg; Schaefers Nikolaus, Eich; Schneider Hermann, Bettemburg; Scholtes Robert, Luxemburg; Wilmes Edmund, Petingen; Zeches Felix, Helmdingen.

(LW: 23.6.1943)

   
<=10.1945 School of Languages
Helen Wies-Yull

Anglais - Français

12 avenue de l’Arsenal, Luxembourg
66, avenue de la Gare, Esch/Alzette
   
<=1948
Ecole de Couture Fondation Norbert Metz, Eich-Luxembourg - Soeur Evangelista - Rechnung - Facture du 9.4.1948 à Mrs Lefébre, Eich (Collection: industrie.lu)
   
   
1950

Neue Synagoge.

Seit Tagen ist eine Gruppe Arbeiter damit beschäftigt die Villa Geiershöfer, in der während längerer Zeit die Lehrerinnen-Normalschule untergebracht war, abzutragen. In möglichst kurzer Zeit soll nun nämlich an dieser Stelle in der Avenue Monterey mit dem Bau der neuen jüdischen Synagoge begonnen werden.

(t: 30.6.1950)

   
 


10.1953: Europaschoul, Lëtzebuerg - Ecole Européenne, Luxembourg - Europaschule Luxemburg, (Limpertsberg?), wou - où - wo? (Photo: LW: 3.8.1978)


1957 - Europaschoul, Lëtzebuerg - Ecole Européenne, Luxembourg - Europaschule Luxemburg, boulevard de la Foire - (Carte postale: MPK N° 2029; Collection industrie.lu)
Entrepreneur: Giorgetti

Fries des Bildhauers L. Nosbusch, nach einem Entwurf von P. Schaack

 

1975: Europaschoul, Lëtzebuerg - Ecole Européenne, Luxembourg - Europaschule Luxemburg, Kirchberg

   
<=1965 Ovolux - Hauptsitz und Vertriebhaus in der alten Schule in Bartringen

(LL: 9.4.1965)
   
1967-68

Ecole d'apprentissage - op der MMR vun Rodange - J.B. Gillardin, directeur de l'école (Collection: Marcel Schlim)
2 apprentis - ajusteurs
5 apprentis - électro-mécaniciens
1 apprenti- mécanicien-tourneur
1 apprenti - forgeron
2 apprentis - mouleurs
1 apprenti - chaudronnier

   
   
   
   
   
   


Diorama von der Ortschaft Rodingen erbaut von Schülern unter der Leitung des Lehrers Michel Gengler. Als Baumaterial dienten verschiedene Restposten von Holz, Zeitungspapier, Schwämme, Schnur, Eisenhaken, Tapetenkleister u.a. - Classe complémentaire 1966 (Photo: Marcel Schlim)

 


Ecole des Mines, Thionville (Carte postale: collection: industrie.lu)


Ecole Nationale Supérieure des Mines, Paris (Carte postale: collection: industrie.lu)
1959: 175e anniversaire



Ecole des Mines, St. Etienne (Carte postale: collection: industrie.lu)


Université du Travail, Charleroi - Les tourneurs en cylindres de laminoirs (Carte postale: Ern. Thill, Bruxelles; collection: industrie.lu)

Bibliographie
 
 Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN

Ecole d'Artisans de l'Etat

1898 - 1938

Amicale des anciens élèves

1928-1938

  1938     162  

 

Liens / Links:
 
 

This is not the official page of this company / person. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme / personne. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma / Person. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo